• Slider_2017_01.jpg
  • Slider_2017_02.jpg
  • Slider_2017_04.jpg
  • Slider_2017_05.jpg
  • Slider_2017_07.jpg

Bitte beachten

Termine

22.11.20 Ausflug Jugend

 

Verhaltensregeln

News

Erfolgreicher Saisonabschluss für die Herren

Durch die Ergebniskonstellationen des vorletzten Spieltages standen unsere Herren um Kapitän Sven Groda bereits vor dem letzten Saisonspiel am vergangenen Wochenende als Meister fest. Damit konnte der letztjährig errungenen Titel in der Kreisklasse 3 verteidigt werden. Leider berechtigt dieser Erfolg nicht zum Aufstieg, da dieses bei Viererteams nicht vorgesehen ist.
Da ein heißes Wettkampfwochenende bevorstand und wegen verschiedener Ursachen auch die aufzubietenden Spieler bei den TC-Männern sehr knapp waren, kam die frühzeitige Absage des TV Rottenbergs wegen eigener Personalknappheit sehr gelegen. So erhielt man die Punkte, ohne sich in der großen Hitze des vergangenen Sonntags auf dem Feld bewegt haben zu müssen. Zwar kein sportlich befriedigender, aber immerhin ein erfolgreicher Abschluss, der ohne Punktverlust und mit einem Vorsprung von vier Zählern auf den Vizemeister beendeten Saison.

Nicht verschont von einer Hitzeschlacht bleiben unsere Männer 40.1 am vergangenen Samstagnachmittag. Im Duell und den letzten Platz trat das Team gegen den bis dahin noch sieglosen TC Heimbuchenthal an. Kapitän Thomas Leuschel, Christian Makos und der aus 40.2 rekrutierte Marcel Aulbach konnten ihre Spiele gewinnen. Leider gingen die anderen drei Einzel gegen Spieler mit durchweg höherer Leistungsklasse verlustig, so dass es nach den Einzelduellen und vor den entscheidenden drei Doppeln 3:3 stand.
Die ersten beiden Doppel teilten sich dann wieder zwischen den Gegnern auf. Während Timo Kiefer und Nico Väth ihr Duell gewinnen konnten, ging das Duo Makos/Leuschel als Verlierer vom Platz. So musste das sogenannte Dreierdoppel entscheiden.
Ralf Wenzel und Marcel Aulbach konnten zwar den ersten Satz gewinnen, mussten den zweiten Durchgang aber klar mit 1:6 abgeben. Im entscheidenden Match-Tiebreak unterlagen die heimischen Akteure dann mit 3:10.
Damit entführten die Heimbuchenthaler die Punkte in den Spessart und verdrängten unsere Mannschaft vom vorletzten Platz. Unserem Team blieb damit nur die rote Laterne der Bezirksklasse 1 in dieser „Übergangssaison“. Glücklicherweise gibt es in diesem besonderen Jahr keine Abstiege.

Damit sind für fast alle Aktivendes TC Haibach die Rundenspiele beendet. Lediglich die Herren 40.2, die als Viererteam in ihrer Gruppe schon als Meister feststehen, müssen Mitte September noch zu einem Nachholspiel antreten.

Wir sind sehr froh, dass für einen großen Teil unserer Mannschaften ein halbwegs normaler Wettkampfbetrieb in diesem Sommer noch möglich war. Ein Privileg, das leider nicht alle Sportarten für sich beanspruchen konnten. Es bleibt unser Hoffen auf eine problemlose Beendigung der Saison 2020 auch im Nichtwettkampfbetrieb und auf eine Medenspielsaison 2021 mit möglichst wenig coronabedingten Einschränkungen.

Nur ein Rundenspiel steht für die Aktiven des TC Haibach (TCH) in dieser Saison noch auf dem Programm:
Samstag, 19. September ab 14:00 Uhr:
Kreisklasse 3: TCH (40.2) - TV Hösbach III